Praxisstudie Eurofer

Die von der Swiss Iron Health Organisation SIHO durchgeführte Praxisstudie an 2168 Eisenmangelpatientinnen kann eindeutig nachweisen: Frauen leiden wegen ihrer Menstruationsblutung oft unter Eisenmangelsymptomen. Gemäss Spiegel Online leiden sogar etwa 20 Millionen deutsche Menschen an einem Eisenmangel, vorwiegend Frauen im Menstruationsalter.

Der Ferritinwert der in der SIHO-Praxisstudie Eurofer eingeschlossenen Frauen betrug am Anfang durchschnittlich 30 ng/ml Beckman-Ferritin. (Im Gegensatz zu ihnen liegt der Wert erwachsener Männer im Durchschnitt zwischen 100-200 ng/ml Beckman-Ferritin – sie haben dabei keine Eisenmangelsymptome im Gegensatz zu den Frauen).

Eurofer weist nach, dass 65% der Betroffenen von SIS-Eisentherapien profitieren und sich 21% immerhin ein wenig besser fühlen. Nur 14% spüren durch die Eisengaben keinen Unterschied, obwohl auch sie in die männliche Eisenkonzentration korrigiert wurden. Bei ihnen liegt definitiv eine andere Ursache für die Beschwerden vor, die jetzt gesucht und behandelt werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.